Die Geschäftsführung

Beständig und zukunftsorientiert – das ist unsere REICHHART Doppelspitze. Seit 17 Jahren leiten Michael Jackl und Alexander Reichhart unser Familienunternehmen gemeinsam erfolgreich.

Alexander Reichhart

Alexander Reichhart, Jahrgang 1972, ist verheiratet und hat zwei Kinder. 1995 beendete er erfolgreich seine Banklehre und begann anschließend sein BWL-Studium an der Hochschule München, das er 1999 mit dem Diplom abschloss. Seit 2000 verantwortet er als Geschäftsführender Gesellschafter die Ressorts Finanzen, Controlling, Einkauf, Personal und IT.

Alexander Reichhart engagiert sich als Mitglied des Beirates der Hochschule München (Fakultät Betriebswirtschaftslehre) sowie als ehrenamtlicher Richter am Finanz- und Arbeitsgericht München.

Michael Jackl

Michael Jackl, Jahrgang 1960, studierte nach dem Abitur Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Nach seinem Diplom 1988 stieg er bei REICHHART ein, übernahm 1991 den Transportbereich und ist seit 2000 Geschäftsführender Gesellschafter. Zu seinen Verantwortungsbereichen zählen die Kompetenzfelder Werkslogistik, Warehousing, Sequenzierung und Zusammenbau, Transportlogistik sowie die Ressorts Vertrieb, Qualitätsmanagement, Unternehmenskommunikation und Versicherungen.

Qualitätsmanagement

Bei REICHHART leben wir Qualität konsequent in allem, was wir tun. Erstklassige logistische Dienstleistungen stehen bei uns an vorderster Stelle.

Diesem Anspruch werden wir gerecht, indem wir unsere Qualitätskriterien sowohl den Anforderungen unserer Auftraggeber anpassen als auch intern eine fortwährende Qualitätssteigerung vorantreiben. Transparente Strukturen und nachvollziehbare Prozesse zeigen Effizienzpotenziale auf und schaffen Kosteneffektivität. Gleichzeitig minimieren wir so Risiken und sichern reibungslose Prozessabläufe.

REICHHART ist an allen Standorten mindestens nach ISO 9001 zertifiziert. Auf Wunsch setzen wir darüber hinaus die Anforderungen der Automobilindustrie nach VDA 6.2, ISO/TS 16949 um. Um Qualität entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten, erwarten wir diese auch von unseren Lieferanten und Leistungspartnern. Regelmäßige Gespräche auf Basis einer standardisierten Lieferantenbewertung bilden hierfür die Grundlage.

  • Regelmäßige Risiko- und Störfaktorenanalysen
  • Individuell angepasste Kennzahlensysteme (KPI) für ein permanentes Prozesscontrolling
  • Interne Audits
  • Sinnvolle Standardisierung logistischer Prozesse
  • Durchgängige Rückverfolgbarkeit
  • Lückenlose Dokumentation

Wissensmanagement

REICHHART versteht sich als lernende Organisation, die Wissen prozessorientiert entwickelt, bewahrt, teilt und anwendet. Wissensmanagement leben wir als Gemeinschaftsaufgabe über die Unternehmensgrenzen hinweg. Mit unserem Wissensmanagement verfolgen wir die Vision: 

Das Wissen der Menschen verbinden, gemeinsam lernen und Ergebnisse klüger verwirklichen. 

Durch die Vernetzung von Wissen steigern wir unsere Effizienz und Wertschöpfung. Indem wir bestehendes Wissen hinterfragen, entwickeln wir einzigartige und zukunftsfähige Lösungen für unsere Auftraggeber.

Nachhaltigkeit

Für uns als Familienunternehmen bedeutet Nachhaltigkeit, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb engagieren wir uns für eine ganzheitlich nachhaltige Entwicklung in den drei Bereichen Soziales, Ökologie und Ökonomie.

Standorte

Unternehmensgeschichte

2017

50 Jahre REICHHART

Unser Jubiläum nehmen wir zum Anlass, unseren Unternehmensauftritt evolutionär weiterzuentwickeln und auf die Zukunft auszurichten. Im neuen REICHHART Design spiegelt sich das Zusammenspiel von Fortschritt und Tradition und macht deutlich: Wir werden weiterhin mit Kompetenz und Leidenschaft effiziente und wirtschaftliche Logistiklösungen entwerfen – zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden.

2016

Gründung der REICHHART just in time Česko s. r. o.

In Valcha bei Pilsen sind wir seit 2016 mit der tschechischen Tochter der REICHHART just in time vertreten.

2014

Gründung der REICHHART digital logistics GmbH

Als Zwei-Mann-Unternehmen mit den Geschäftsführern André Wagner und Jan Müller gestartet, zählt die REICHHART digital logistics heute 17 Mitarbeiter in Frankfurt und Gilching.  

Mit der Entwicklung der eigenen Logistik-Software motus zeigt sich REICHHART am Puls der Zeit. Seit 2015 kommt die Lösung in Oberkochen, zum Beispiel bei der Warenvereinnahmung oder bei der Verfolgung von Sendungen, zum Einsatz. Kurz darauf reiht sich der Standort Pliening an.

2009

Gründung der REICHHART just in time GmbH

2009 beteiligt sich REICHHART an der LOBEKO GmbH und holt sich mit deren Geschäftsführer Georg Berberich einen neuen Gesellschafter und die notwendige Eigenfuhrparkkompetenz ins Haus. Anfang 2010 in „REICHHART just in time GmbH“ umbenannt, ist sie seitdem ein fester Unternehmensbestandteil.

2006

Gründung der REICHHART Logistique France SARL

Die Produktion und sequenzielle Bereitstellung von Automobilkomponenten für einen französischen OEM bilden das Leistungsportfolio der französischen REICHHART Tochtergesellschaft. Sie hat ihren Sitz in Feignies/Maubeuge in Nordfrankreich.

2003

Gründung der REICHHART Logistik Austria GmbH

Für einen Auftrag des langjährigen Kunden Eberspächer wagen wir 2003 zum ersten Mal den Schritt über Ländergrenzen hinweg und gründen die REICHHART Logistik Austria GmbH mit Standort in der Nähe von Graz. Produktion und Montage gehören zur Kernkompetenz unserer österreichischen Tochter.

1999

Eintritt Alexander Reichhart

Direkt nach seinem Examen tritt Alexander Reichhart in unser Unternehmen ein. Nur knapp drei Monate später, zum 1. Januar 2000, vervollständigt er neben Michael Jackl die REICHHART Doppelspitze.

1990

Kontraktlogistische Dienstleistungen

Unser Leistungsportfolio entwickeln wir Anfang der 90er Jahre weiter und starten erste kontraktlogistische Dienstleistungen. Ziel ist es, unseren Auftraggebern Gesamtkonzepte aus einer Hand anzubieten. Im Rahmen eines Outsourcing-Projekts übernehmen wir die Versandabteilung bei der Dornier Luftfahrt GmbH in Oberpfaffenhofen für die dort produzierten Flugzeug-Großbauteile.

1988

Eintritt Michael Jackl

Nach abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre tritt Michael Jackl als Assistent der Geschäftsleitung bei REICHHART ein. Aufgrund seiner erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens wird er Anfang des Jahres 1991 zum Geschäftsführer benannt.

1969

Großkunde STAHLGRUBER

Untrennbar mit der REICHHART Firmenhistorie verbunden ist unser Auftraggeber STAHLGRUBER. 1969 gestartet, blicken wir heute auf rund 50 Jahre partnerschaftliche Zusammenarbeit zurück.

1967

Unternehmensgründung

Zum 1. April 1967 meldet Horst Reichhart in Gilching ein Gewerbe für den Allgemeinen Güterverkehr an. Dies ist die Geburtsstunde von REICHHART. Gestartet als Einzelunternehmung, beschäftigen wir heute rund 1000 Kolleginnen und Kollegen.

Top