Weltfrauentag für die Logistik: Ein Monat im Zeichen von Powerfrauen

Gilching – REICHHART Logistik setzt anlässlich des Weltfrauentags am 8. März mit einer Social Media-Kampagne ein Zeichen für „Ladies in Logistics“.

Logistik gilt immer noch als Männerdomäne, sei es im operativen Geschäft als Kraftfahrer oder auch in der Planung. Ob Frauen von diesem Klischee abgeschreckt werden oder von der falschen Vorstellung, Logistik sei immer mit schwerer körperlicher Arbeit verbunden, Fakt ist: Der Frauen-Anteil im Logistiksektor liegt laut Zahlen der Bundesvereinigung für Logistik von 2018 unter 40 Prozent.

Im Rahmen des Weltfrauentages stellt REICHHART fünf Ladies in Logistics vor.

Für REICHHART Grund genug, die im Unternehmen tätigen Frauen ins Rampenlicht zu rücken und so weitere potenzielle Logistikerinnen für die Branche zu begeistern. Dazu startet der Logistikdienstleister eine Social Media-Kampagne anlässlich des Weltfrauentages, die fünf „Ladies in Logistics“ vorstellt.

Vorteile schlagen Vorurteile

„Ich muss zugeben, die Logistikbranche klang erst mal nach viel Testosteron“, erzählt Alexandra Dunand, Senior Projektmanagerin bei REICHHART, von ihrem Einstieg. „Doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass es oft Frauen sind, die durch ihre empathischere Art das notwendige Feingefühl und die Diplomatie für ein Projekt mitbringen!“ Sich ergänzen statt gegeneinander zu arbeiten – das ist auch die Devise von Stefanie Dorschner, administrative Fuhrparkleitung am REICHHART Standort Sulzbach-Rosenberg. In Gesprächen mit den Kraftfahrern sind von ihr neben Einfühlungsvermögen manchmal auch kreative Verständigungswege gefordert, denn die Kollegen kommen aus den unterschiedlichsten Nationen.

Neben Vollblutlogistikerinnen bietet die Branche ebenso viele Perspektiven für Quereinsteigerinnen. Viktoria Richert, UX/UI-Designerin bei der REICHHART digital logistics, arbeitet an der hauseigenen Logistiksoftware motus. „Das lösungsorientierte Denken gefällt mir besonders gut an meinem Job“, verrät sie. Dass sie vorher keine Verbindung zur Logistik hatte, war kein Hindernis: „Ich recherchiere häufig zu Prozessen oder tausche mich eng mit den Logistikkollegen aus, um die Software so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten.“

Mehr über die REICHHART Powerfrauen gibt es im gesamten März auf Facebook und Twitter.

 

Über REICHHART

REICHHART mit Hauptsitz in Gilching bei München tritt seit 1967 als Logistikdienstleister am Markt auf. Das Geschäftsfeld umfasst logistische Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie eine Inhouse IT-Kompetenz zur Entwicklung einer individuellen Logistiksoftware. Gestartet als Ein-Mann-Betrieb im Transportbereich durch Horst Reichhart, beschäftigt das inhabergeführte Unternehmen heute rund 1.000 Mitarbeiter an 20 Standorten in Mitteleuropa.

Pressekontakt

Regina Hunziger
Leitung Unternehmenskommunikation & Markenstrategie

Tel.: +49 (0)8105 3836 280
presse@reichhart.eu

Top