Logistik ist weiblich: Zweifache Nominierung für REICHHART Logistik

Gilching bei München – Die Logistik Initiative Bayern und das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr vergaben gestern erstmals den Preis „Logistik ist weiblich“. Als Familienunternehmen, das sich für Frauen in der Branche einsetzt und in dem viele starke Kolleginnen jeden Tag maßgeblich zum Erfolg beitragen, war REICHHART Logistik in zwei von drei Kategorien nominiert.

"Logistik | ist weiblich" zeichnet Menschen, Unternehmen sowie Engagement und Projekte aus, die die Branche "weiblicher" machen. Die Preisverleihung fand gestern in Nürnberg im Rahmen der „Bavaria | Night of Logistics“ statt. REICHHART freute sich über die Nominierungen in der Kategorie „Inspiration“ mit der Standortleiterin Silvia Jocher sowie in der Kategorie „Strategie“ als Unternehmen. Christian Bernreiter, bayerischer Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, überreichte REICHHART in beiden Kategorien die „Besondere Auszeichnung für inspirierendes Engagement und couragiertes Handeln“.

Strategie ist weiblich – Unternehmen, die sich einsetzen

Chancengleichheit, Arbeitsplatz-Attraktivität und Entwicklungspotentiale: In der Kategorie „Strategie | ist weiblich“ wählte ein offizielles Gutachterinnen-Gremium Unternehmen aus, die sich für diese Themen besonders einsetzen. REICHHART Logistik stand als eines von sieben Unternehmen auf der Nominierten-Liste.

Als mittelständisches Familienunternehmen sind Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Weiterentwicklung und Wachstum für REICHHART zentrale Bestandteile der Personalpolitik. Dabei setzt der Mittelständler auf ein hohes Maß an Arbeitszeitflexibilität. Unter anderem unterstützen individuelle Teilzeitregelungen, Mütter in Führungspositionen oder Kolleginnen, die sich privat oder berufsbegleitend weiterentwickeln. Zudem fördert der Logistikdienstleister Frauen Verantwortung zu übernehmen und in Führungspositionen zu wachsen. Das spiegelt sich auch die Frauenquote der oberen Managementebene wider, die mit 45 Prozent über dem Branchendurchschnitt liegt.

REICHHART setzt zudem auf eine aufmerksamkeitsstarke Kommunikation in diesem Bereich. Kampagnen wie „Ladies in Logisticsstellen die Frauen im Unternehmen in den Vordergrund und zeigen, welche Perspektiven die Branche zu bieten hat.

Inspiration ist weiblich – Starke Frauen in der Logistik

In der Kategorie „Inspiration | ist weiblich“ wurden Frauen nominiert, die durch einen besonderen Werdegang, durch inspirierendes Engagement oder mutiges Durchsetzungsvermögen als Vorbild vorangehen und zur Nachahmung anregen. Für REICHHART Logistik stand Standortleiterin Silvia Jocher auf der Bewerberinnen-Liste. Das Gutachter-Gremium, bestehend aus 15 Frauen der Branche, gab diesem Vorschlag recht und nominierte sie als eine von neun Frauen.

Als Leiterin eines Logistikstandortes und Führungskraft von 60 Mitarbeiter:innen ist Silvia Jocher das beste Beispiel für gelungene Gleichberechtigung. Nach ihrem Quereinstieg in die Branche und mehreren Stationen als Projektleiterin, übernahm sie letztes Jahr den REICHHART Standort Pliening erfolgreich. „Für mich war es selbstverständlich, dass ich in dieser Branche etwas bewegen kann. Aus meiner Sicht ist Logistik eine Leidenschaft. Egal welches Geschlecht eine Person hat, in der Logistik gibt es für alle Menschen Platz“, bestätigt die Standortleiterin. Mit diesem Selbstverständnis beweist sie in der männerdominierten Branche täglich Durchsetzungskraft und Führungsvermögen. Neben einer klaren Haltung und logistischem Fachwissen sind ihr hier auch zwischenmenschliche Aspekte wichtig: „Für mich spielt gegenseitiger Respekt eine große Rolle. Ich denke, eine gute Führungskraft – egal ob männlich oder weiblich – begegnet den Menschen auf Augenhöhe und mit Freundlichkeit.“

Starke Frauen bei REICHHART Logistik

Silvia Jocher ist eine von vielen Kolleginnen bei REICHHART Logistik, die täglich so viel bewegen, das Dienstleistungsgeschäft weiterentwickeln, die Teams am Standort managen oder die REICHHART Qualitätsstandards zum Erfolg führen. Weitere starke Frauen bei REICHHART sind:

  • Anja Mühlenbroich, stellvertretende Leitung HR, Recht und Wissensmanagement
  • Beata Dombi, Gruppenleiterin Leitstand Sequenzierung
  • Cornelia Tirla, Kraftfahrerin
  • Johanna Heyszl, Abteilungsleiterin Finanzen, Controlling, Einkauf
  • Maike Wolf, Bereichsleiterin Transportlogistik und Leiterin Planungs- und Dienstleistungsentwicklung
  • Sarah Noll, Leitung Unternehmenskommunikation und Markenmanagement
  • Stefanie Dorschner, Fuhrparkleitung administrativ
  • Sunay Sahin, Abteilungsleiterin Integrierte Management Systeme
  • Veronika Szommer, Mitarbeiterin Launch- und Optimierungsmanagement
  • sowie viele weitere tolle Frauen an unseren Standorten, in unserer Fahrermannschaft und der Zentrale

 

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:  

Preisverleihung "Logistik ist weiblich" - Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (bayern.de)

 

Top